Jährlicher Weltgeschichtentag am 20. März

Jährlicher Weltgeschichtentag am 20. März

Erzählen, erzählen, erzählen

Erzählkünstler im deutschsprachigen Raum machen den Weltgeschichtentag zum «Event»

Jedes Jahr am 20. März ist «Weltgeschichtentag». Dann wird das Erzählen von Märchen, Sagen, Mythen und Geschichten gefeiert. Der Aktionstag wird seit 2004 veranstaltet und basiert auf einem schwedischen Erzähltag. „Am Weltgeschichtentag vernetzen sich Erzählerinnen und Erzähler in der ganzen Welt um ihre Kunst zu präsentieren“, weiß der Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V., www.erzaehlerverband.org. Es gibt in vielen Ländern zahlreiche Veranstaltungen, die sich der Kunst des mündlichen Erzählens widmen. Das Ziel dabei ist Geschichten zu teilen, das Erzählen zu kultivieren und vielfältige Begegnungen zu schaffen.

«Weise Narren» – so das Motto 2018 – steht im Mittelpunkt der diesjährigen Erzählungen. Erzählt wird von gewitzten Brautwerbern, siegreichen Dummlingen, von glücklichen Narren und närrischen Glückspilzen. Die Zuhörer können sich von vielerlei Weisheit und Narretei überraschen lassen.

Die Erzählerinnen und Erzähler in Deutschland, Österreich und der Schweiz tragen ihre Geschichten auf unterschiedlichste Art in die Welt: In einem Geschäft, im Park, auf kleinen Bühnen oder im Wohnzimmer geben sie ihre Kunst zum Besten und erklettern mit Stimme, Mimik und Gestik die Tonleiter der Gefühle. Die genauen Orte finden Interessierte im Web unter www.weltgeschichtentag.de.

Weltgeschichtentag

About the Author

Leave a Reply

*