Sofortprogramm für Künstler/innen in NRW

Sofortprogramm für Künstler/innen in NRW

Um die lebendige und vielfältige Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens zu sichern und kreative Potenziale freizusetzen, stellt das Land angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise insgesamt 185 Millionen Euro bereit. Das Kulturstärkungspaket besteht aus zwei Bausteinen:

  • Einem großangelegten Stipendienprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Höhe von 105 Millionen Euro
  • sowie einem Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen in Höhe von 80 Millionen.

Die Mittel sind Teil des umfassenden Konjunkturpakets des Landes. Zusätzlich zum regulären Kulturetat 2020 stehen mit dem NRW-Stärkungspaket „Kunst und Kultur“ in diesem Jahr rund 460 Millionen Euro für die Kultur zur Verfügung.

Hier kannst Du die Förderung beantragen.  

Foto von Steve Johnson von Pexels

Buchempfehlung                     „Lasst uns end-lich leben

Buchempfehlung „Lasst uns end-lich leben

Gedichte, Lieder, Geschichten und Texte, die an die Endlichkeit des Lebens erinnern, von Alwine Paessens-Deege,
Santiago Verlag                                                           14,98 €

Abschiednehmen und Loslassen, die Kostbarkeiten des Lebens, die Vergänglichkeit, das Geheimnis des Todes und die heilsame Kraft des Trauerns, die Frage nach dem Sinn und die Hoffnung auf ein Jenseits sind die Themen dieses Buches.

Es bietet nicht nur eine Sammlung von Texten aus Literatur und Dichtung, wie andere Bücher dieser Art, sondern auch konkrete Anleitungen zur Sterbebegleitung und Anregungen zum Nachdenken über das eigene Sterben.

Sooo liebevoll gestaltet! Ein Buch, das wunderbare Lyrik zum Thema Tod und Trauer mit Songtexten, Märchen, Sterbesegen und literarischen Texten vereint, nachdenklich stimmt, zum Schmökern einlädt und an der Erfahrung der Autorin teilhaben lässt. Ich bin begeistert!
Tanja Mahn-Bertha

Ins Netz gegangen am Samstag, 22. August

Ins Netz gegangen am Samstag, 22. August

Lange Nacht der Geschichten und Märchen auf youtube

Die Kunst geht ins virtuelle Netz, auch die Erzählkunst. Der Verband der Erzählerinnen und Erzähler e. V. (VEE) lädt zu dieser außergewöhnlichen Online-Veranstaltung ein. Am Samstagabend, den 22. August 2020 zeigen über zwanzig professionelle Erzähler und Erzählerinnen von 19 Uhr bis 24 Uhr auf ihre Kunst.

Dieses einzigartige Netz der Geschichten soll die Zuhörer aller Altersstufen einfangen und verzaubern. Jeder Erzählkünstler hat einen eigenen Erzählstil. Egal ob spannend, lustig, tragisch, tiefsinnig oder gruselig – alle Erzählungen sind einmalig. Die Geschichten kommen aus unterschiedlichen Ecken und Enden der Welt, genauso wie die Künstler und Künstlerinnen. Der Abend wird von einem Puppenspiel sowie verschiedenen Musikern begleitet. Mit seinem abwechslungsreichen Programm ist INS NETZ GEGANGEN eine besondere Reise durch die Kunst des Erzählens, so der Veranstalter.

Unter www.geschichtennacht.de können die Geschichten am 22.08.20 ab 19 Uhr live gestreamt werden. Spenden für die Erzählenden sind willkommen.

Technisch wird die lange Nacht durch die Multimedia Marketingfirma Gandayo unterstützt.

INS NETZ GEGANGEN! Lange Nacht der Geschichten und Märchen

Programmablauf

19 Uhr | „Gute Nacht Geschichten“ für Kinder ab vier Jahren

              Moderation: John Rogers und Detlef Heinichen

20 Uhr | „Die Wundertüte“ mit Überraschungen für Groß und Klein

              Moderation: Selma Scheele

21 Uhr | „Auf Reisen“ Geschichten vom Wegfahren und Ankommen

              Moderation: Astrid Brüggemann und Carola Bambas

22 Uhr | „Liebes- und Erotikgeschichten“ zu später Stunde

              Moderation: Regina Sommer

23 Uhr | „Grusel- und Horrorgeschichten“ für Unerschrockene

              Moderation: Tanja Mahn-Bertha

Kampmeiers Kinderkanal

Kampmeiers Kinderkanal

Während des Lockdowns, über 70 Tage hinweg, inzwischen zwei Geschichten am Wochendende, schenkt Alexandra Kampmeier auf Spotify, YouTube, Podigee, iTunes und Deezer Kindern Märchen und Geschichten. Auf Instagram präsentiert Alex die Resonanz der Kinder in Form von Zeichnungen, Fotos und Bastelarbeiten. Während der angespannten Betreuungssituation während Schul- und Kitaschließungen, war dies für viele Familien ein wertvoller, fester Termin am Tag.

Schön ist es, wenn großartige Dinge entstehen, noch schöner, wenn sie nicht verborgen bleiben. Das Kulturjournal von NDR 90,3 etwa hat über Kampmeiers Kinder Kanal berichtet:

kampmeiers kinderkanal

Podcast-Profi Volker Pietzsch bringt sein umfangreiches technisches Knowhow ein. Die Resonanz der Kinder, Eltern und Lehrerinnen war groß: „Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mich eure Reaktionen regelrecht beflügeln und durch diese Zeit tragen! Ich bekomme gemalte Bilder und Fotos, die zur Geschichte passen. Kinder spielen mir kleine Konzerte vor, schicken mir WhatsApp-Sprachnachrichten, basteln ihre ersten Trickfilme und lassen mich daran teilhaben. Omas bitten mich um einen „personalisierten Pfannkuchen“ für den Geburtstag der Enkelin. Das Lauschen ist für viele zum täglichen Ritual geworden. WOW!“

Bild: Anna Schäflein

 

Geschichten für Zuhause: Erzählkunst als Podcast auf hr2

Geschichten für Zuhause: Erzählkunst als Podcast auf hr2

Jahr für Jahr bietet die Sparda-Bank-Hessen der mündlichen Erzählkunst ein Zuhause in Kassel und öffnet im September ihre Türen für all jene, die es lieben, Geschichten erzählt zu bekommen. So verwandelt sich Kassel alljährlich für einige Tage in die Hauptstadt der mündlichen Erzählkunst. Dieses Jahr alles anders.

„Das Motto „Zuhause“ stand seit Herbst 2019 fest. Niemand konnte ahnen, wie aktuell das Zuhause-Sein in diesem Jahr werden würde.“

Gudrun Rathke, Erzählerin, Leiterin des SpardaErzählfestivals

Schweren Herzens bleiben die Türen der Kasseler Filiale in der Friedrich-Ebert-Straße für das Festival zu. Aber: Das Festival fand trotzdem statt!
Denn hr2-kultur hat die Erzähler/innen des diesjährigen Festivals zu sich ins Studio eingeladen und bietet die Geschichten nun kostenlos in zwei Podcasts an.

Als Podcast für Erwachsene: Zuhause – Geschichten frei erzählt und als Podcast für Kinder und Familien: Zelt, Haus, Hütte, Schloss – Geschichten

30 Geschichten vom Zuhause-Sein und Zuhause-Fühlen, vom Weggehen und vom Wiederkommen: spannend, nachdenklich, frech, skurril, heiter und betörend – wie immer frei erzählt von national und international renommierten Erzählkünstler/innen: – diesmal mit

Rainer Mensing
Kathleen Rappolt
Gudrun Rathke
Katharina Ritter
Chris Rogers

Zum Weiterhören: Das SpardaErzählfestival im Radio

Am 06.09.2020 um 12:04 Uhr (Wiederholung am 13.09.2020 um 18:04 Uhr): Kulturszene Hessen über das 16. SpardaErzählfestival und am 10.09.2020 um 12:04 Uhr in der Sendung Doppelkopf: Am Tisch mit der Erzählerin Katharina Ritter

Bild: hr2

Freies Erzählen und Improvisation

Freies Erzählen und Improvisation

Videopremiere bei den 23. Thüringer Literaturtagen

Ferne. So heißt die eindrucksvolle Performance zwischen Bild, Wort und Musik.

Der Illustrator Mehrdad Zaeri zeichnet Bilder über die Sehnsucht nach Ferne und Nähe. Die Erzählerin Antje Horn improvisiert dazu Geschichten. Klaus Wegener spielt den Soundtrack ein.

Ferne. Mit Mehrdad Zaeri, Antje Horn, Klaus Wegener

Antje Horn
Mehrdad Zaeri
Klaus Wegener

Bild: Thüringer Literaturtage