EZW – ERZÄHLEN – ZUHÖREN – WEITERERZÄHLEN

Ein Projekt zur durchgängigen Sprachbildung an SBBZ- und Grundschulen in Freiburg

Erzählen – Zuhören – Weitererzählen (kurz EZW) bietet seit 2011 für Freiburger SBBZ- und Grundschulen Erzählstunden für Kindern aus Vorbereitungsklassen bis zur Klassenstufe 4 an. Ziel des Projektes ist es, das Zuhören, das Erzählen-Lernen und das eigene Erzählen der Schüler/innen langfristig im Sinne einer ganzheitlich-, erlebnisorientierten Sprachbildung an der Schule zu verankern. Wöchentlich wird den Schüler/innen auf Deutsch und in Tandems (Deutsch und Fremdsprache) Geschichten erzählt. Im 2. Schuljahr lernen die Schüler/innen Episoden zu erfinden und zu erzählen, im 3. und 4. Schuljahr entwickeln sie vollständige eigene Geschichten und erzählen diese dann ihren Mitschüler/innen in Klasse 1 oder im Kindergarten. Fortbildungen für Lehrkräfte ergänzen das Projekt. Derzeit sind 14 Erzähler/innen im Projekt eingebunden. Das Projekt ist finanziert und getragen vom Amt für Schule und Bildung in Freiburg und der Freiburger Schulprojektwerkstatt. https://www.freiburg.de/pb/1321410.html

Ansprechpartnerin: Nikola Hübsch www.nikolahuebsch.com; mail@nikolahuebsch.com, Tel: 0761/6800406

 

„Erzählen beflügelt“

Erzählkunst Berlin

Seit 2016 erzählen 6 Erzähler/innen vom Erzählkunst e.V in Berliner Schulen mit Kamishibai,  Musik und Requisiten. 1x wöchentlich werden Geschichen und Märchen aus aller Welt für die Willkommens,- und Regelklassen Jahrgangsstufen zwischen 1.- 4. Klassen erzählt. Kooperationspartner sind  Evangelisches Johannesstift/ Diakonie, Rudolf-Hidebrand G-Schule und  Birkenhain G-Schule. Eine Dokumentation „Ankommen Über die Lust an der narrativen Vermittlung von Sprache und Kultur“ von Kirstin Wardetzky, kopaed Verlag ist durch das Erzählprojekt entstanden.

www.erzaehlkunst.com/ www.evangelisches-johannesstift.de/kinder-befluegeln

Ansprechpartnerin : Soogi Kang, kontakt@soogi-kang.de