Codex 2010

Der CODEX 2010 ist ein Katalog von Richtlinien für mündlich Erzählende. Er ist kein in Stein gemeißeltes Gesetz, sondern kann wachsen und verändert werden.

Bestandteile des CODEX 2010:

1. Professionelle Geschichtenerzähler/innen

  • Üben die Kunst des Erzählens beruflich aus, d.h. sie wollen damit ein Einkommen erzielen.
  • Können zu einem vereinbarten Termin einem ihnen zuvor unbekannten Publikum erzählen.
  • Kennen genügend Geschichten, um Programme zu verschiedenen Themen zu gestalten und flexibel auf verschiedene Zuhörerkreise einzugehen.
  • Verstehen es, ihr Publikum zu begeistern, und gehen dabei verantwortungsvoll mit den Zuhörenden um.
  • Haben die Geschichten, die sie erzählen, verinnerlicht und sich damit auseinandergesetzt.
  • Arbeiten an der Qualität ihrer Darbietung.
  • Pflegen und erweitern ihren Geschichtenschatz.
  • Haben einen eigenen Weg entwickelt, wie sie mit Geschichten umgehen, diese aufnehmen, verarbeiten und wiedergeben. Sie reflektieren ihr Vorgehen immer wieder und können es anderen erklären. Sie können zudem angeben, was sie von anderen gelernt und/oder übernommen haben.
  • Verlangen für ihre Darbietung ein angemessenes Honorar.
  • Die Geschichten werden frei mündlich erzählt.

Beschlossen am 27. Juni 2010 in München.

 

2. Es gibt 3 Kategorien von Erzählenden

„Profi – Nachwuchs – Amateur”.
In diese kann man sich freiwillig einstufen.

Beschlossen am 27. Juni 2010 in München.

 

3. Regeln für die Weitergabe von Geschichten

Wenn du eine Geschichte erzählen willst, die du von einem anderen Erzähler/einer anderen Erzählerin gehört hast, dann frage um Erlaubnis. 
Wenn du um deine Erlaubnis gebeten wirst, dann gib sie – grundsätzlich; wenn du NEIN sagst oder z. B. die Geschichte erst nach einer Frist freigeben willst, dann nenne dem Fragenden deine Gründe.

Wenn du eine Geschichte erzählst, die du einem anderen verdankst, dann sag deinen Zuhörern, von wem du sie hast.

Beschlossen beim Treffen in Aachen 1–3. Februar 2008

Es existieren Honorarrichtwerte, auf die sich die Erzählerinnen und Erzähler lt. Beschluss auf dem Erzählertreffen 2011 in Dörentrup geeinigt haben und die im Internen Forum eingesehen werden können bzw. auf konkrete Anfrage gern an VEE-Mitglieder gesendet werden.

Satzung des VEE

Erzählausbildung

Um die Qualität von Erzähler/innen sichern zu können, bietet der Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm.

VEE Erzählausbildung

Aktuelle Termine

International ist VEE bei den jährlichen Versammlungen der Federation for European Storytelling, kurz FEST, vertreten. Alljährliche Erzählertreffen bieten kollegialen Austausch und Fortbildungsmöglichkeiten.

Aktuelle Termine

Erzähler/innen

Profi-, Nachwuchs- oder Amateur-Erzähler/innen im deutschsprachigen Raum, Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz. Sie haben einen vielseitigen Geschichtenfundus und individuelle Schwerpunkte, sind teilweise zwei- bis mehrsprachig oder in Mundart unterwegs.

Liste der Erzähler/innen